12. Januar 2017

THIEL Public Relations kommuniziert für Tourismus-Destination Elbsandsteingebirge

Das Elbsandsteingebirge - weltberühmt für seine Tafelberge und einzigartigen Felsformationen. Foto: THIEL Public Relations

Dresden, 01. Oktober 2016 (tpr) – Die Dresdner Tourismus-PR-Agentur THIEL Public Relations (TPR) hat die Ausschreibung für die PR-Betreuung der Destination Elbsandsteingebirge/Sächsisch-Böhmische Schweiz gewonnen. Die Medienarbeit für die Region ist ein Teil eines umfangreichen, insgesamt 1,8 Millionen Euro schweren Projektes zur Entwicklung der grenzüberschreitenden Tourismusregion.

„Tourismus mit Weitblick – Turistika s výhledem“ lautet der deutsch-tschechische Titel des Projektes, das im Rahmen des Förderprogrammes „Interreg V A“ der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) finanziert wird.

TPR hat ein umfassendes Konzept zur überregionalen, strategischen Kommunikationsarbeit für die Destination vorgelegt. Kernziel ist die Profilierung und Positionierung als exzellentes, naturnahes Aktivurlaubsreiseziel.

Neben klassischer Medienarbeit – Pressereisen, Pressemitteilungen, Presseterminen, Rechercheunterstützung, Pressestellen-Service – übernimmt die Agentur konzeptionelle und redaktionelle Unterstützung beim Auf- und Ausbau der Content-Marketing-Kanäle der Region.

„Interreg V A“ ist bereits das dritte größere grenzüberschreitende Kooperationsprogramm, in dessen Rahmen die Tourismusorganisationen in der Sächsischen Schweiz und der Böhmischen Schweiz zusammenarbeiten. Das letzte, ebenfalls mit EFRE-Mitteln finanzierte Projekt „Tourismus ohne Grenzen“ endete 2014.

Ein Novum in der aktuellen Förderperiode ist die Einbeziehung des Böhmischen Mittelgebirges. Die stark vom Vulkanismus geprägte Region mit markanten, kegelförmigen Bergen schließt im Süden nahezu nahtlos an die Böhmische Schweiz an. Gemeinsam mit der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz ergibt sich so ein zusammenhängendes Landschaftsschutzgebiet von etwa 1800 Quadratkilometern. ■