KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Festung Königstein informiert Lehrer über die aktuelle Sonderausstellung

Am 26. August können Lehrer bei einer Kuratorenführung hinter die Kulissen der Sonderausstellung „Jugendwerkhof Königstein“ blicken. Interessierte können sich noch kostenfrei anmelden.

 

Besucherin an einer Hörstation der Sonderausstellung „Jugendwerkhof Königstein 1949-1955“, Foto: THIEL Public Relations/Sebastian Thiel

Königstein, 19. August 2019 (tpr) – Interaktive Ausstellungen und altersgerechte Mitmachaktionen machen die Festung Königstein zu einem spannenden Lern- und Erlebnisort. Für Schulen hält die Bergfestung ein umfangreiches Exkursionsangebot bereit. Lehrer und Erzieher sind eingeladen, sich am 26. August von 15 bis 17 Uhr darüber zu informieren. Im Fokus steht die aktuelle Sonderausstellung „Jugendwerkhof Königstein 1949-1955“.

„Die Festung Königstein ist eine der besterhaltenen Wehranlagen in Europa. Schüler erleben hier Geschichte nicht als abstrakte Wissenschaft, sondern als lebensnahes und spannendes Geschehen“, erklärt Maria Pretzschner, Museumspädagogin der Festung Königstein gGmbH, Kuratorin der Sonderausstellung und Leiterin der Schülerprogramme.

Die neue Ausstellung zur Jugendwerkhofzeit des Königsteins vertieft den Lehrstoff der Fächer Geschichte, Ethik, Religion und Gemeinschaftskunde ab der sechsten Klassenstufe. Das Exkursionsangebot knüpft an den Lehrplan von Gymnasien, Mittelschulen und Förderschulen an.

Mit atmosphärischen Inszenierungen beleuchtet die Ausstellung ein Kapitel der DDR-Geschichte, dessen wissenschaftliche Aufarbeitung erst in jüngster Zeit begonnen hat. Besonders wertvoll sind die Zeitzeugenberichte, welche im Vorfeld der Ausstellung aufwendig zusammengetragen wurden und an Hörstationen abrufbar sind. Insassen, Erzieher und deren Angehörige vermitteln aus verschiedenen Perspektiven ein sehr lebendiges Bild von der Situation damals auf dem Königstein. Auch Filmdokumente, Installationen zur Nachkriegszeit und Medienstationen ermöglichen einen persönlichen Zugang zum Thema.

Zum Lehrerinformationstag gewährt Maria Pretzschner Einblicke in die umfangreiche Forschungsarbeit zur Ausstellung, klärt über die Hintergründe und die Entstehung der Schau auf und führt persönlich durch die einzelnen Themenbereiche. Auch Inhalt und Ablauf der Schülerprogramme werden vorgestellt.

Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenfrei. Interessierte Pädagogen können sich bis zum 23. August bei Maria Pretzschner unter Telefon +49 35021 64-816 sowie per E Mail an pretzschner@festung-koenigstein.de anmelden. ■

Pressebereich Festung Königstein mit Bildarchiv:
www.press-area.com/festung-koenigstein   

Herausgeber:
Festung Königstein gGmbH
01824 Königstein
T: +49 35021 64-607
www.festung-koenigstein.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148892
E-Mail: presse(at)thielpr.com

Über die Festung Königstein:
Die Festung Königstein ist eine der interessantesten Bergfestungen in Europa und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront die einst unbezwingbare Wehranlage 247 Meter über dem Elbtal und weithin sichtbar. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen erzählten Geschichte ein Magnet für jährlich Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt.