KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Festung Königstein öffnet für Besucher

Neustart nach Lockdown: Nach mehr als fünf Monaten Schließzeit empfängt die historische Wehranlage wieder erste Besucher.

Die Festung Königstein, Copyright: euroluftbild.de/Martin Elsen

Königstein, 13. April 2021 (tpr) – Seit Montag sind die Tore der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz wieder geöffnet. Der Museumsbetrieb wird schrittweise hochgefahren: Während die Ausstellungen und der Museumsshop noch geschlossen bleiben müssen, sind die Außenbereiche des fast zehn Hektar großen Areals auf dem Tafelberg zugänglich. Der Besuch ist ausschließlich mit einem im Internet gebuchten Ticket und negativem Testergebnis möglich. Der Eintritt ist reduziert.

„Auch wenn es bis zur Rückkehr zur Normalität noch ein langer Weg ist, sind wir sehr glücklich, den ersten Schritt geschafft zu haben“, sagt Angelika Taube, Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH. Besucher seien herzlich eingeladen, sich an den Grünanlagen, die während der Schließzeit liebevoll weitergepflegt wurden, sowie den Ausblicken und dem einzigartigen Ensemble aus wertvollen Baudenkmälern zu erfreuen, so die Festungschefin.

Eintrittskarten können kontaktlos unter www.festung-koenigstein.de/tickets erworben werden. Zur Wahl stehen zwei Zeitfenster: von 9 bis 13 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. Es gilt der ermäßigte Eintrittspreis von 7 Euro. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt und buchen dafür ein Freiticket. Inhaber von Jahreskarten der Festung Königstein, der Schlösserlandkarte, des Landesfamilienpasses oder eines Gutscheins buchen ebenfalls ein Freiticket und zeigen den entsprechenden Nachweis vor Ort vor. Die Gültigkeitsdauer der Jahreskarten wird um den Zeitraum der coronabedingten Schließung verlängert. Für jeden Eintritt ist ein tagaktueller und personalisierter Corona-Negativtest vorzuweisen.

Um auf das aktuelle Inzidenz-Geschehen im Freistaat reagieren zu können, sind Tickets zunächst für die jeweils kommenden sieben Tage buchbar. Das Formular zur Nachverfolgung von Infektionsketten ist zusammen mit der Ticketbuchung digital auszufüllen. Es gelten die laut Corona-Schutzverordnung festgelegten Abstands- und Hygieneregeln. Auf dem gesamten Festungsgelände wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen, in den gekennzeichneten Bereichen – insbesondere im Eingangsbereich und auf dem Rundgang an der Außenmauer – ist dies Pflicht.

Der Zutritt zur Festung ist vorrangig über den Fußweg möglich. Gästen im Rollstuhl oder mit einer Mobilitätseinschränkung sowie Personen mit Kinderwagen steht der Aufzug zur Verfügung. Das Informationsbüro im Brunnenhaus sowie die öffentlichen Toiletten in der Alten Kaserne sind geöffnet. Ein Imbiss wird samstags und sonntags auf der Festung Königstein angeboten.

Der Festungsexpress verkehrt vorerst an den Wochenenden zwischen Stadt, Parkhaus und Festung. ■

www.festung-koenigstein.de

Pressebildarchiv Festung Königstein:
http://www.press-area.com/festung-koenigstein/bildarchiv.html

Herausgeber:
Festung Königstein gGmbH
01824 Königstein
T: +49 35021 64-607
www.festung-koenigstein.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148892
E-Mail: presse(at)thielpr.com
 
Über die Festung Königstein:
Die Festung Königstein ist eine der interessantesten Bergfestungen in Europa und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront weithin sichtbar die einst unbezwingbare Wehranlage 247 Meter über dem Elbtal. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen erzählten Geschichte ein Magnet für jährlich Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt.