KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Sondereintritt und Orgelmusik: Buß- und Bettag auf der Festung Königstein

Die Garnisonskirche auf der Festung Königstein ist am Buß- und Bettag geöffnet. Foto: Festung Königstein gGmbH

Königstein, 12. November 2021 (tpr) – Am 17. November ist Buß- und Bettag in Sachsen. Die Festung Königstein begeht den Feiertag mit Orgelkonzerten und geführten Streifzügen durch die Geschichte. Kinder kommen bei einem Suchspiel auf ihre Kosten. Traditionell gilt am Buß- und Bettag ein Sondereintrittspreis. Erwachsene zahlen statt zehn nur sieben, Familien statt 25 nur 15 Euro. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt.

Orgelkonzerte mit Karl Maureen

Die kleine, 1676 geweihte Garnisonskirche St. Georg auf dem Festungsgelände ist die älteste in Sachsen. Eine Entdeckung für Freunde der Orgelmusik ist das hier befindliche, im Jahr 2000 gebaute Instrument aus dem Hause Jehmlich Orgelbau Dresden. Im Winter erklingt das Meisterwerk nur zu besonderen Anlässen, so zum Beispiel am Buß- und Bettag. An den Manualen sitzt diesmal einer der vielseitigsten Organisten seiner Generation. Karl Maureen war bis 2006 Professor für Orgelliteraturspiel sowie Leiter des Fachbereichs Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. Die jeweils fünfzehnminütigen Konzerte starten zwischen 12 und 16 Uhr zu jeder vollen Stunde. Der Eintritt ist im Festungseintrittspreis enthalten.

Streifzüge durch die Festungsgeschichte

Die Führung „Festung komplett – ein Streifzug durch die Festungsgeschichte“ zählt zu den beliebtesten auf dem Königstein. Der Rundgang gewährt Einblicke in sonst verschlossene Bereiche, wie die unterirdischen Kasematten oder den einstigen Weinkeller Augusts des Starken. Am Buß- und Bettag können Erwachsene für nur einen Euro teilnehmen. Kinder bis 16 Jahre gehen kostenlos mit. Start ist jeweils um 12 und um 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kinderspiel für kleine Entdecker

Junge Besucher zwischen acht und 14 Jahren können die historische Wehranlage bei dem Suchspiel „Eine große Festung für kleine Entdecker“ spielerisch erkunden. Mit Hilfe eines Rätselbogens ordnen sie dabei Bildausschnitte den richtigen Bauwerken zu. Die Anleitung dafür ist kostenfrei an den Kassen und im Museumsshop erhältlich.
 
Die Festung Königstein ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Wie für alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen in Sachsen gilt aktuell auch für die Festung die 2G-Regelung. Aktuelle Informationen unter www.festung-koenigstein.de. ■

Online-Pressebereich mit Bildarchiv Festung Königstein:
www.press-area.com/festung-koenigstein/bildarchiv
 
Herausgeber:

Festung Königstein gGmbH
01824 Königstein
T: +49 35021 64-607
www.festung-koenigstein.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148892
E-Mail: presse(at)thielpr.com
 
Über die Festung Königstein:
Die Festung Königstein ist eine der interessantesten Bergfestungen in Europa und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront weithin sichtbar die einst unbezwingbare Wehranlage 247 Meter über dem Elbtal. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen erzählten Geschichte ein Magnet für jährlich Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt.
www.festung-koenigstein.de