KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Traditionen verbinden: Radeberger Liqueurfabrik wird Partner der Dresdner Galopprennbahn

Die Radeberger Destille unterstützt in dieser Saison erstmals den traditionsreichen Rennsport. Zum Aufgalopp am 5. Mai präsentiert sie sich mit einem Stand auf dem Seidnitzer Turfplatz.

Die Radeberger Destillation und Liqueurfabrik. Foto: Radeberger Destillation und Liqueurfabrik

Die Radeberger Destillation und Liqueurfabrik. Foto: Radeberger Destillation und Liqueurfabrik

Radeberg, 30. April 2019 (tpr) – Sächsische Traditionen seit dem 19. Jahrhundert pflegen: Diesem Ziel haben sich sowohl der Dresdner Rennverein als auch die Radeberger Destillation und Liqueurfabrik verschrieben. Eine Partnerschaft zwischen der Galopprennbahn, auf der 1891 die ersten Rennen veranstaltet wurden und der Destille, die 1877 gegründet wurde, war naheliegend. In dieser Saison unterstützen die Radeberger den Sport erstmals. Im September werden sie Namensgeber eines Rennens.  Zum Aufgalopp am 5. Mai sowie an allen weiteren Renntagen wird die Liqueurfabrik mit einem Stand vor Ort sein.

Schon Ende des 19. Jahrhunderts lässt sich eine Verbindung zwischen den Traditionsstätten erkennen. Es war der Königlich Sächsische Hof, der zwei Neuheiten zu Ruhm und Anerkennung verhalf: Als 1891 die Startglocke für das erste Pferderennen auf dem neuen Seidnitzer Turfplatz ertönte, kamen unerwartet viele Zuschauer. Doch erst als König Albert und Prinz Friedrich August ab 1893 regelmäßig die Rennen besuchten und Ehrenpreise verliehen, war der Durchbruch des Rennsports in Dresden perfekt. Die Rennbahn entwickelte sich zur Begegnungsstätte, vor allem für das aufstrebende Bürgertum.

Ähnlich erging es der Radeberger Destillation & Liqueurfabrik. Der Original Radeberger Kräuterlikör erlangte im späten 19. Jahrhundert als „magenstärkende Delikatesse“, wie es überlieferte Dokumente formulieren, Anerkennung am Sächsischen Hof. Das ermunterte den Gründer, Wilhelm Richter, seinen Kräuterlikör auch bei großen Ausstellungen verkosten zu lassen. Goldmedaillen bestätigten den guten Ruf.

Sein Rezept ist bis heute unverändert geblieben – und geheim. Am 5. Mai kann der mehrfach ausgezeichnete Kräuterlikör am Stand der Destille verkostet werden. In diesem Jahr erhielt er beim World-Spirits Award, einer weltweiten Spirituosen-Prämierung und -Klassifizierung, die Goldmedaille. Zudem haben die Gäste die Gelegenheit eine einzigartige und streng limitierte Rarität an den Renntagen zu probieren: die „Original Radeberger Reserve“, einen im schottischen Whiskyfass gereiften Kräuterlikör. Es ist der vermutlich erste seiner Art weltweit.

Zum Aufgalopp am 5. Mai finden insgesamt acht Rennen statt. Die Mitteldeutsche Galoppserie startet an diesem Tag in die dritte Runde. Einlass ist ab 10 Uhr. Weitere Renntage sind am 16. Juni, 13. Juli, 25. August, 28. September und 20. November. Am 28. September wird die Radeberger Destillation und Liqueurfabrik Namensgeber eines Rennens. ■

Aufgalopp 2019
Sonntag, 5. Mai
Rennbahn Dresden
Oskar-Röder-Straße 1
01237 Dresden

Radeberger Destillation und Liqueurfabrik
Hauptstraße 44
01454 Radeberg
www.radeberger-likoerfabrik.de

Bildarchiv zur Original Radeberger Reserve mit hochauflösenden Fotos zum Download:

www.press-area.com

Herausgeber:
Waldemar Behn GmbH
Kadekerweg 2
24340 Eckernförde
T: +49 4351 479-101
E-Mail: wanko(at)behn.de
www.behn.de

Pressekontakt:
Angela Zimmerling
THIEL Public Relations e. K.
Ostra-Allee 35, 01067 Dresden
T: +49 351 31 406 966
E-Mail: presse(at)thielpr.com

Über die Radeberger Destillation und Liqueurfabrik
Wilhelm Richter gründete 1877 die Radeberger Destillation & Liqueurfabrik unter dem Namen  „Dampfdestillation und Liqueurfabrik Goldene Sonne“. Als „Medizinalbitter ersten Ranges“ kam der Original Radeberger Kräuterlikör wenig später an den Königlich Sächsischen Hof. Die royale Anerkennung ermutigte Richter seinen Likör bei großen Ausstellungen um die Jahrhundertwende zu präsentieren. Goldmedaillen und Anerkennungsschreiben bestätigten den guten Ruf. Auch heute noch wird er so authentisch wie damals destilliert – mit handverlesenen Kräutern in einem aufwendigen traditionsreichen Herstellungsverfahren. Der Original Radeberger Kräuterlikör ist Qualitätsführer in Deutschland. Bei einem Vergleichstest deutscher Premium-Spirituosen erhielt er als einziger die höchste Auszeichnung „Excellent“. Die Radeberger Destillation & Liqueurfabrik gehört seit dem Jahr 2000 zu dem renommierten Spirituosenhersteller Waldemahr Behn GmbH in Eckernförde.