KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Winterferienidee für Großeltern: Mit den Enkeln an den Senftenberger See

Tagsüber in der Skihalle Schlittenfahren oder gigantische Tagebautechnik besteigen, abends vor dem Kamin „Mensch ärgere dich nicht“ spielen: Der Senftenberger See mit seiner Umgebung ist ein Winterferientipp für kurzentschlossene Großeltern und ihre Enkel.

Villa Seenland im Familienpark am Senftenberger See. Foto: Zweckverband LSB

Villa Seenland im Familienpark am Senftenberger See. Foto: Zweckverband LSB

Großeltern und Enkel spielen im Familienpark am Senftenberger See. Foto: Harry Müller

Großeltern und Enkel spielen im Familienpark am Senftenberger See. Foto: Harry Müller

Großkoschen, 14. Januar 2020 (tpr) – Nur eine Autostunde von Dresden entfernt liegt der Senftenberger See. Im Sommer ist er für die Großstädter ein beliebtes Wochenendziel zum Surfen, Baden, Radfahren und Campen. Doch auch im Winter lohnt der Besuch. Großeltern, die noch ein Highlight für die Winterferien suchen, werden hier fündig.

„Froggis Winterferien“ im Familienpark

Direkt am Ufer des Senftenberger Sees, inmitten eines dichten Kiefernwaldes liegt der Fünf-Sterne-Campingplatz „Familienpark“. Vom 1. bis 22. Februar lädt die Anlage Großeltern und ihre Enkel zu „Froggis Winterferien“ ein. In gemütlichen Ferienhäusern mit eigenem Kamin erleben sie einen viertägigen Kurzurlaub.

Jeder Tag startet mit frischen Brötchen, die direkt ans Ferienhaus geliefert werden. Der 18 Kilometer lange Seerundweg ist je nach Witterung ideal für ausgedehnte Touren mit dem Fahrrad, Laufrad, zu Fuß oder mit Schlitten und Skiern. Immer mittwochs ist Lagerfeuerabend mit Stockbrotbacken.

Eine geschlossene Schneedecke ist am Senftenberger See so selten wie überall sonst in Brandenburg. Perfekte Ski- und Rodelbedingungen herrschen jedoch wetterunabhängig und ganzjährig in der Skihalle Snowtropolis in Senftenberg, nur zehn Kilometer vom Familienpark entfernt. Hier können auch Schlitten geliehen werden. Damit sausen Oma und Opa mit den Enkeln die 130 Meter lange Abfahrt hinunter. Auch eine Eislaufbahn gehört im Winterhalbjahr zur Anlage.

Sonderausstellung „Adel verpflichtet“ in Senftenberg

Zu den beliebtesten Ausflugszielen bei jeder Witterung gehört neben dem Erlebnisbad in der Stadt auch das Museum „Schloss und Festung Senftenberg“. Noch bis 1. März ist hier die Sonderausstellung „Adel verpflichtet – Leben im Schloss“ zu sehen. Kinder können hier erfahren, wie der Alltag in einer Adelsresidenz des 18. und 19. Jahrhunderts wirklich war. Beim Familiennachmittag „Ein bisschen mehr Puder, mes amis!“ am 16. Februar tauchen Kinder und Erwachsene mit Barocktanz und -schminken, Märchen, Theater und Erlebnisstationen zu Mode, Tanz und Hofkultur mit allen Sinnen ein in diese faszinierende Welt.

Besucherbergwerk F60

Das Kontrastprogramm bietet das Besucherbergwerk F60 im 30 Kilometer entfernten Lichterfeld. Hier, am Ufer des Bergheider Sees, ruht seit fast 30 Jahren die größte bewegliche Arbeitsmaschine der Welt. Sie ist einen halben Kilometer lang, 200 Meter breit und 11 000 Tonnen schwer. Einst bewegte die Förderbrücke F60 Abraum aus dem Braunkohletagebau Klettwitz-Nord. Heute ist sie ein technisches Denkmal ersten Ranges, das Kinder ebenso fasziniert wie Erwachsene. Im Februar hat die Attraktion von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Führungen über den Koloss dauern 90 Minuten. ■

„Froggis Winterferien“ im Familienpark am Senftenberger See

  • Gültig vom 1. bis 22. Februar
  • Vier Übernachtungen in einem Ferienhaus der Wahl
  • Preisbeispiele: 339 Euro im Ferienhaus Tirol für vier Personen, 369 Euro in der Villa Seenland für drei Personen
  • Täglich Brötchenservice
  • Stockbrotbacken am Lagerfeuer (mittwochs)
  • Early Check-In und Late Check-Out
  • Froggis Souvenirpaket

Buchung über www.familienpark-see.de oder Tel. 03573 800100

Online-Pressebereich mit Bildarchiv:
www.senftenberger-see.de/de/presse/pressefotos.html

Herausgeber:
Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg
Großkoschen, Straße zur Südsee 1
01968 Senftenberg
T.: 03573 800 310
E-Mail: verbandsleitung(at)zweckverband-LSB.de
www.zweckverband-LSB.de

Pressekontakt:
Dana Hüttner, Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg
T.: 03573 800 120
E-Mail: huettner(at)zweckverband-LSB.de

Über den Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg:
Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) ist ein Zusammenschluss von fünf Kommunen in Brandenburg und dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Aufgabe des Verbandes ist es, die touristische Entwicklung im Verbandsgebiet voranzubringen und gemeinsam mit den sächsischen Partnern die wirtschaftlichen und touristischen Voraussetzungen für das neue Reisegebiet Lausitzer Seenland zu schaffen. Er ist unter anderem für die strategische Rahmenplanung der Bergbaufolgelandschaft, die Bauleitplanung, Projektentwicklung und -realisierung, die Betreibung öffentlicher Infrastruktur, aber auch für die Bewirtschaftung von Urlauberanlagen zuständig. Dazu gehören der Familienpark, das Komfortcamping, das Hafencamp und das Strandhotel am Senftenberger See.