DetailDetail

Neukunde: Tourismusverband Lausitzer Seenland

Der Tourismusverband Lausitzer Seenland hat uns mit der überregionalen Medienarbeit beauftragt. Im Lausitzer Seenland, zwischen Dresden und Berlin, entsteht die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas.

Radfahrer vor dem Besucherbergwerk F60 - Foto: Nada Quenzel

Aus den Mondlandschaften einstiger Braunkohlereviere zwischen Berlin und Dresden hat sich innerhalb kurzer Zeit ein attraktives Reiseziel entwickelt. Im Lausitzer Seenland wächst mit mehr als 20 gefluteten Seen und schiffbaren Kanälen die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas heran. Die Region ist besonders für Badeurlauber,  Wassersportler und Radfahrer attraktiv. Doch auch für Kulturreisende hat das Lausitzer Seenland einiges zu bieten: Die Zeugen der Bergbauindustrie erhalten als Museum oder Veranstaltungsort ein zweites Leben.

Ab sofort übernehmen wir für den Tourismusverband Lausitzer Seenland die überregionale Medienarbeit. Er wurde erst im Jahr 2012 gegründet. Kernthema der Tourismusregion im Entstehen ist die „aktive Erholung in einer sich wandelnden Landschaft vom Tagebau- zur Erholungslandschaft“.

Wir arbeiten bereits seit 2013 im Rahmen der Medienarbeit für die Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland mit dem Tourismusverband Lausitzer Seenland zusammen und freuen uns über den neuen Auftrag und die spannende Aufgabe die Kommunikation für dieses junge Reiseziel mitzugestalten.