KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Festung Königstein: Tag der offenen Tür in der Georgenburg

Die aufwendigen Sanierungsarbeiten an und in der Georgenburg auf der Festung Königstein sind abgeschlossen. Am 27. Mai erhalten Besucher die einmalige Gelegenheit, das Bauwerk noch vor der Eröffnung der neuen Ausstellungen und dem Einzug der Verwaltung zu besichtigen.

Georgenburg in der Morgensonne, Copyright: Festung Königstein gGmbH

Königstein, 16. Mai 2018 (tpr) – Majestätisch und in hellem Sandsteinton thront die  Georgenburg auf dem Königstein in der Sächsischen Schweiz. Sie ist Teil der Westbebauung und gehört zu den ältesten Bauwerken der Festung Königstein. Das Gebäudeensemble Georgenburg/Streichwehr/Torhaus prägt die Fernwirkung der historischen Wehranlage. In den vergangenen Jahren hat der Freistaat Sachsen die Georgenburg aufwendig sanieren lassen. Bevor das Bauwerk im Laufe dieses Sommers seiner endgültigen Bestimmung zugeführt wird, haben interessierte Besucher am Sonntag, dem 27. Mai, Gelegenheit zur Besichtigung.

Von 12 bis 16 Uhr können Besucher im Rahmen von geführten Rundgängen das Haus in Augenschein nehmen und dabei viel Wissenswertes aus der rund 800jährigen Bau- und Nutzungsgeschichte der Georgenburg erfahren. Es ist eine Reise durch die bewegte Vergangenheit eines der wichtigsten Gebäude der Festung.

Mittelalterliche Königsburg, kurfürstliches Jagdschloss, Staatsgefängnis, Wohn- und Verwaltungsgebäude: Die Nutzungsgeschichte der Georgenburg ist facettenreich und eng mit der sich wandelnden Bestimmung der Festung verknüpft. Und sie hat vielfältige Spuren im und am Bauwerk hinterlassen, welche die Besucher unter fachkundiger Führung entdecken können.

„Der Tag der offenen Tür bietet auf absehbare Zeit die einzige Gelegenheit, die Georgenburg als Ganzes zu besichtigen. Ich lade alle Interessierten herzlich ein, diese Chance zu nutzen“, sagt Angelika Taube, Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH. In das erste und zweite Obergeschoss zieht in diesem Sommer wieder die Verwaltung der Festung Königstein ein. Danach werden diese Räume nicht mehr öffentlich zugänglich sein.

Im Erdgeschoss öffnen sich am 27. Juli die Türen der neu gestalteten Dauerausstellungen zur Bau- und Nutzungsgeschichte der Georgenburg, zum Staatsgefängnis und  zum Leben auf der Festung um 1900. ■

Weitere Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten der Festung unter
www.festung-koenigstein.de

Bildarchiv:
www.press-area.com/festung-koenigstein/bildarchiv

Herausgeber:
Festung Königstein gGmbH
01824 Königstein
T: +49 35021 64-607
www.festung-koenigstein.de

Pressekontakt:
Jana Niemann
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148892
E-Mail: presse(at)thielpr.com

Über die Festung Königstein:
Die Festung Königstein ist eine der schönsten Bergfestungen in Europa und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront die einst unbezwingbare Wehranlage weithin sichtbar 247 Meter hoch über der Elbe. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen dokumentierten Geschichte ein Magnet für jährlich fast eine halbe Million Besucher aus der ganzen Welt.
www.festung-koenigstein.de