KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Verhaltener Ansturm: Festung Königstein mit Neustart zufrieden

Besucher der Festung Königstein freuen sich derzeit über mehr Platz und Ruhe als sonst in der Hauptsaison. Das Ausbleiben von Reisegruppen und Gästen aus dem Ausland stellt das Museum jedoch auch vor wirtschaftliche Herausforderungen. Jetzt hofft das Reiseziel auf mehr Besucher aus der Region und dem Inland.

 

Die Festung Königstein auf dem gleichnamigen Tafelberg im Elbsandsteingebirge, Foto: Frank Lochau/Procopter

Königstein, 30. Juni 2020 (tpr) – Nach mehr als eineinhalb Monaten Corona-Pause öffneten sich Anfang Mai die Tore der Festung Königstein wieder für Besucher. Seit Pfingsten können auch die Ausstellungen wieder besichtigt werden. Mehr als 55 000 Menschen haben Sachsens größte Bergfestung seitdem besichtigt – mehr als erwartet, weniger als üblich. Neue Ausstellungen und Aktionen sollen den Besucherstrom wieder stärken.

„Wir können mit dem Neustart sehr zufrieden sein“, sagt Angelika Taube, Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH. „Es kamen mehr Besucher als wir unter den gegebenen Umständen erwartet hatten. Die Stimmung ist gut. Die Hygieneregeln werden eingehalten. Die Gäste erfreuen sich an unserem reichhaltigen musealen Angebot und an der in diesem Jahr sehr schön grünenden und blühenden Natur. Das lässt uns optimistisch in die zweite Jahreshälfte starten.“

Im Vergleich zum Rekordjahr 2019 kamen in den Monaten Mai und Juni 45 Prozent weniger Touristen. Damit sei aktuell noch kein kostendeckender Betrieb möglich, so Taube. Besonders das Ausbleiben von Reisegruppen und ausländischen Gästen infolge der Corona-Maßnahmen fielen ins Gewicht. „Für die Besucher ist das natürlich schön. Sie können die Ausstellungen und die Außenanlagen der Festung jetzt mit so viel Platz und Ruhe erleben, wie sonst nur in der Nebensaison“, so die Festungschefin. Dennoch hoffe das Museum, dass der erwartete verstärkte Individualtourismus aus dem Inland in der Sommerferienzeit das Defizit zumindest teilweise ausgleiche.

Hygienekonzept für höchste Sicherheit

Für die Wiedereröffnung hat die Festung Königstein ein zuverlässiges Hygienekonzept entwickelt: Es wird öfter gereinigt und desinfiziert, die Anzahl der Besucher in den Ausstellungen wird reguliert. Es gibt getrennte Ein- und Ausgänge. Touch-Screens sind abgeschaltet, Ausstellungsfilme laufen berührungsfrei in Endlosschleife. Führungen finden mit maximal 15 Personen statt. Mit dem Aufzug werden nur Gäste mit Mobilitätseinschränkung und Personen mit Kinderwagen befördert. Regeln zum Abstand und Mund-Nasen-Schutz gelten wie in allen Einrichtungen in Sachsen.

Jahreskartenaktion „2 für 1“

Gute Nachricht für Jahreskarten-Inhaber: Jahreskarten, die zwischen dem 1. April 2019 und dem 13. März 2020 aktiviert wurden, gelten wegen der Corona Schließzeit im Frühjahr zwei weitere Monate, Schlösserlandkarten sogar drei weitere Monate.

Vom 13. bis 19. Juli 2020 läuft wieder die Jahreskartenaktion „2 für 1“. Zwei personengebundene Karten gibt es in diesem Zeitraum zum Preis von einer, erhältlich im Online-Ticketshop unter www.festung-koenigstein.de/tickets.

Neue Höhepunkte im Sommer

Ab 1. August ist im renovierten Saal des Alten Zeughauses die neue Dauerausstellung „Das Alte Zeughaus und die Artillerie der Festung Königstein“ zu sehen. Am 28. August startet – sofern es die aktuellen Verordnungen zulassen – die Konzertreihe des Dresdner Residenz Orchesters. Und in der Georgenburg ist voraussichtlich ab Oktober/November ein neues Highlight zu erleben: In Form von lebensecht wirkenden Figuren werden Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen und seine Gemahlin Magdalena Sibylla in das Gebäude einziehen. Sie werden die aufwendig gestalteten Kostüme tragen, in denen sich Schauspieler im vergangenen Jahr zum Renaissancefest anlässlich des 400-jährigen Jubiläums der Johann-Georgenburg auf der Festung präsentierten.

Darüber hinaus laden zwei neue Ausstellungen zum Besuch ein: Die Sonderschau „Hohe Gäste auf Sachsens schönster Feste“ über prominente Besucher des 18. und 19. Jahrhunderts ist bis zum 22. November in der Magdalenenburg zu sehen. „Faszination Festung“, die neue Dauerausstellung des Militärhistorischen Museums Dresden im Neuen Zeughaus, ist bis Ende Oktober geöffnet.

Die Festung Königstein zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Sie ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 12, ermäßigt 9 und für Familien 18 bzw. 30 Euro. Der Besuch aller Ausstellungen ist im Eintrittspreis enthalten. Besucher werden gebeten, sich vor dem Besuch unter www.festung-koenigstein.de zu informieren. ■

Online-Pressebildarchiv Festung Königstein:
http://www.press-area.com/festung-koenigstein/bildarchiv.html

Herausgeber:
Festung Königstein gGmbH
01824 Königstein
T: +49 35021 64-607
www.festung-koenigstein.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148892
E-Mail: presse(at)thielpr.com

Über die Festung Königstein:
Die Festung Königstein ist eine der interessantesten Bergfestungen in Europa und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront weithin sichtbar die einst unbezwingbare Wehranlage 247 Meter über dem Elbtal. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen erzählten Geschichte ein Magnet für jährlich Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt.
www.festung-koenigstein.de