KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Winterliche Genussmomente für Rollstuhlfahrer

Bald beginnt wieder die Zeit, um regionale winterliche Spezialitäten zu entdecken. Die spannendsten Orte dafür sind überraschend zugänglich – egal ob uriges Gasthaus, traditionsreiches Weingut oder der Gipfel eines Tafelberges.

In der Vinothek Weinkammer können Gäste mit und ohne Mobilitätseinschränkungen die Weinvielfalt der 21 Maikammerer Spitzenweingüter probieren. Foto: JackSenn, Bildarchiv Südliche Weinstrasse e.V.

In der Vinothek Weinkammer können Gäste mit und ohne Mobilitätseinschränkungen die Weinvielfalt der 21 Maikammerer Spitzenweingüter probieren. Foto: JackSenn, Bildarchiv Südliche Weinstrasse e.V.

Pirna, 30. September 2022 (tpr) – Sächsischer Eierpunsch, Erfurter Schittchen, Pfälzer Winzerglühwein: Diese drei Spezialitäten stehen für die Vielfalt kulinarischer Angebote in Deutschland in der Weihnachts- und Winterzeit. Auf barrierefreien Weihnachtsmärkten, in gut zugänglichen Restaurants und Vinotheken können auch Rollstuhlfahrer diese und andere regionale Köstlichkeiten probieren. Das sind die kulinarischen Tipps von drei Urlaubszielen, die sich in der Arbeitsgemeinschaft „Leichter Reisen“, den Vorreitern im barrierefreien Tourismus, engagieren.

Sächsische Schweiz: Punsch und Gänsebraten

Mit einem Weihnachtsmarkt vor imposanter Kulisse und kulinarischen Lesungen zelebriert die Nationalparkregion Sächsische Schweiz den Winter. Spektakulär ist die Lage des Historisch-romantischen Weihnachtsmarktes „Königstein – ein Wintermärchen“, der an jedem Adventswochenende auf der Festung Königstein auf dem namensgebenden Tafelberg zu erleben ist. Über einen Fahrstuhl gelangen auch Rollstuhlfahrer mühelos auf das 247 Meter über der Elbe befindliche Festungsplateau. Handgezimmerte Stände, historische Gewänder, Kupferkessel über offenem Feuer: Es ist ein Fest des Traditionellen. Eine Spezialität ist der hausgemachte, sächsische Eierpunsch, so cremig wie eine Vanillesoße.

Kulinarik und Unterhaltung: Das bietet auch das Restaurant Forsthaus im wildromantischen Kirnitzschtal im Nationalpark Sächsische Schweiz. Im November und Dezember liest Bibliothekarin Andrea Reimann schaurigschöne „Gänsehautgeschichten“, während die Gäste ein Vier-Gänge-Menü mit Gans genießen. Das im Schweizerstil erbaute Traditionshaus ist über eine Rampe für Rollstuhlfahrer gut zugänglich.

Erfurt: Thüringer Klöße und Schittchen

Das Lieblingsgebäck der Erfurter in der Weihnachtszeit ist das Erfurter Schittchen. Der mit Rosinen gefüllte, mit Butter bepinselte und mit Puderzucker bestäubte Weihnachtsstollen der Thüringer Hauptstadt darf an Adventstagen nicht fehlen. Er gehört zu den ältesten Stollen Deutschlands. Vom 22. November bis 22. Dezember können Gäste das Schittchen auf dem für Rollstuhlfahrer gut befahrbaren Erfurter Weihnachtsmarkt vor der Kulisse des Doms und der St. Severikirche probieren. Ein weiterer kulinarischer Höhepunkt ist vom 24. November bis 30. Dezember der Genusspark im nach „Reisen für Alle“ zertifizierten Egapark. Besucher zahlen einmalig Eintritt und können dann an den Ständen nach Herzenslust schlemmen.

Und auch im Winter führt an den berühmten Thüringer Klößen kein Weg vorbei. Sie sollen um 1800 zum ersten Mal auf den Tisch gekommen sein, als der Versuch scheiterte, aus geschabten Kartoffeln Brot zu backen. Weitere Klassiker der Landesküche sind Thüringer Rostbratwürste, Thüringer Rostbrätl sowie Gerichte aus der vitaminreichen Erfurter Brunnenkresse, die seit 1600 hier angebaut wird. Zu den schönsten – und barrierefreien – Adressen in Erfurt für die Begegnung mit der Thüringer Kochkultur zählen das traditionelle Gasthaus Köstritzer „Zum Güldenen Rade“ und das „Caponniere“ im Egapark.

Südliche Weinstraße: Wildgerichte und Winzerglühwein

Dichte Wälder und sanfte Weinberge durchziehen die Südliche Weinstraße im Südwesten Deutschlands. Die Natur spiegelt sich in den Küchen wider. Im Winter kreieren die Köche heimische Wildgerichte, passend zu einem Spätburgunder aus der Pfalz. Vom 1. November bis 31. Dezember bereiten ausgewählte Restaurants, darunter auch sechs barrierefreie, unter dem Motto „Wilde Wochen“ Reh, Hirsch und Wildschwein aus heimischen Wäldern zu.

Barrierefreie Vinotheken wie das Weingut Bernhard Koch, die Vinothek Par Terre, das Wein- und Sekthaus Volker und Bernd Schreieck oder die Weinkammer in Maikammer haben auch im Winter geöffnet. Sie bieten Kostproben ihrer Weine, führen durch ihre Keller oder laden zu kulinarischen Veranstaltungen ein.

Vom 24. November bis 21. Dezember erinnert die Stadt Landau in der Pfalz mit dem Thomas-Nast-Nikolausmarkt an einen ihrer berühmtesten Söhne. Lange bevor die bekannte Limonadenmarke das Bild vom Weihnachtsmann prägte, erfand Thomas Nast Santa Claus mit dickem Bauch und Rauschebart. 1862 reichte der in Landau geborene Karikaturist seine Zeichnung beim amerikanischen Magazin Harper´s Weekly ein. Der Nikolausmarkt ist ein traditioneller Adventsmarkt mit Kunsthandwerk, regionalen Spezialitäten und Winzerglühwein. Das Besondere: Er ist als „Pfälzer Fest für Alle“ ausgezeichnet. Die Initiative des Tourismusvereins Südliche Weinstraße prüft Feste auf Barrierefreiheit.

Weitere Informationen über die barrierefreien Angebote der touristischen Arbeitsgemeinschaft Leichter Reisen sind unter www.leichter-reisen.info zu finden. ■

Webseiten zu den barrierefreien kulinarischen Erlebnissen

Sächsische Schweiz
Festung Königstein
Restaurant Forsthaus

Erfurt
Weihnachtsmarkt Erfurt
Genusspark im Egapark
Barrierefreie Restaurants: Köstritzer „Zum Güldenen Rade“ , Caponniere

Südliche Weinstraße
Wilde Wochen
Thomas-Nast-Nikolausmarkt
Barrierefreie Vinotheken: Weingut Bernhard Koch, Vinothek Par Terre, Wein- und Sekthaus Volker und Bernd Schreieck, Weinkammer Maikammer

Pressebereich mit hochauflösenden Fotos zum Thema Wintergenuss:
www.press-area.com/leichter-reisen/bildarchiv/thematische-bildarchive/wintergenuss.html

Herausgeber:
Arbeitsgemeinschaft „Leichter Reisen – Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“
c/o Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21, 01796 Pirna
www.leichter-reisen.info

Newsletter www.leichter-reisen.info/newsletter

Pressekontakt:
Angela Zimmerling
THIEL Public Relations e. K.
Radeberger Straße 28, 01099 Dresden
Telefon: +49 351 31406966
E-Mail: presse@thielpr.com

Über Leichter Reisen:
Zehn deutsche Urlaubsregionen und Städte haben sich seit 2008 zur Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland (seit 2018: Leichter Reisen) zusammengeschlossen. Gemeinsam leisten sie Pionierarbeit bei der Entwicklung von Reiseangeboten für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, mit Hör-, Seh- und Lernbehinderungen, für Gehörlose und Blinde sowie für Familien und Senioren. Zu den Mitgliedern gehören die Regionen Eifel, Ostfriesland, Sächsische Schweiz, Südliche Weinstraße, das Fränkische, Lausitzer und Ruppiner Seenland, außerdem die Städte Erfurt, Magdeburg und Rostock.

Kooperation mit Deutscher Bahn AG:
Seit 2008 arbeitet die Arbeitsgemeinschaft eng mit der Deutschen Bahn AG (DB) zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation entstanden individuelle Mobilitätspakete bzw. Reiseangebote, welche auf die Wünsche und Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Urlauber abgestimmt sind.

Fördermitglied der Deutschen Zentrale für Tourismus:
Seit 2010 ist die Arbeitsgemeinschaft Fördermitglied der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). Die DZT ist das nationale "Tourist Board" mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Sie entwickelt und kommuniziert Strategien und Produkte, um das positive Image der deutschen Reisedestinationen im Ausland weiter auszubauen und den Tourismus nach Deutschland zu fördern. Dabei bewirbt sie konsequent die vorbildlichen barrierefreien Angebote in Deutschland.