KundennewsKundennews

Nachrichten unserer Kunden

Winterwandernd durch die Stille: Broschüre „Wintertraum Sächsische Schweiz“ erscheint

Titelseite der Broschüre "Wintertraum Sächsische Schweiz" 2019

Pirna, 05. Juni 2019 (tvssw) – Die Sächsische Schweiz ist mit ihrer Landschaft aus Tafelbergen, Felsen und Schluchten und 1200 Kilometern markierter Wege eines der Top-Wandergebiete Europas. Hauptsaison ist der Sommer. Doch das Interesse an der Nationalparkregion als Winterreiseziel wächst. Kompakte Informationen zu dem Gebiet als Winterdestination präsentiert der ansässige Tourismusverband mit der Broschüre „Wintertraum Sächsische Schweiz“, die heute in neuer, erweiterter Auflage erscheint und ab sofort kostenlos bestellt werden kann.

„Die Vorstellung von Winterurlaub ändert sich“, erklärt Nicole Hesse, Nebensaisonverantwortliche beim Herausgeber Tourismusverband Sächsische Schweiz in Pirna. „Es muss heute nicht mehr unbedingt der Flug in die Sonne oder der alpine Pistentrubel sein. Immer mehr Menschen suchen in den Winterferien bewusst die Stille. Und davon finden sie bei uns, im einzigen Felsennationalpark Deutschlands, sehr viel.“

Die sieben schönsten Winterwanderungen
Die meisten Gäste kommen zum Winterwandern in die Region. Auf einsamen Touren durch den weitgehend menschenleeren Nationalpark ist das Naturerlebnis oft besonders intensiv. Häufig fragen Besucher in den Touristinformationen nach, welche Wege zum Winterwandern geeignet sind. „Der Großteil der Wanderwege in der Region ist ganzjährig begehbar“, erklärt Hesse. „Allein bei Eis und Schnee gibt es Einschränkungen.“ Um die Wahl zu erleichtern, stellt der TVSSW in der Broschüre sieben der beliebtesten Winterwanderrouten vor. Es sind landschaftlich besonders reizvolle Touren in unterschiedlichen Schwierigkeiten und Längen zwischen drei und 14 Kilometern sowie mit jeweils mindestens einer garantiert geöffneten Einkehrmöglichkeit.

Wintertraumorte mit Neuzugang Rosenthal-Bielatal
Zusätzlich zu den verschiedenen Winterwanderoptionen in der Sächsischen Schweiz locken die Gemeinden mit besonderen touristischen Angeboten zum Besuch. Wobei jeder Ort eigene Schwerpunkte setzt: von Wellness und Entspannung über Kultur und Kulinarik bis hin zu Kreativität und Sport. Zum ersten Mal ist im kommenden Winter auch Rosenthal-Bielatal dabei und in der Broschüre vertreten. Das beliebte Kletterrevier mit den markanten Herkulessäulen bringt u.a. seine abgeschiedene Lage sowie als besonderes Highlight Reiten durch den Winterwald mit Lagerfeuerausklang ein.

Neuauflage der Aktion „Wintersterne“
Nach mehrjähriger Pause bietet der TVSSW im Winterhalbjahr wieder das beliebte Urlaubs-Special „Wintersterne“ an. Es ermöglicht von November 2019 bis März 2020 in Hotels und Pensionen zum besonders günstigen Preis zu übernachten. Im Rahmen der Aktion sind zwei Übernachtungen bereits ab 69 Euro pro Person zu haben. Gutscheine zum Verschenken stellt der Tourismusverband aus. Auch dazu informiert die Broschüre.

Unter www.saechsische-schweiz.de/wintertraum kann die Broschüre „Wintertraum Sächsische Schweiz“ bestellt oder heruntergeladen werden. In der Region liegt sie an zahlreichen Punkten, insbesondere in Touristinformationen aus. ■

www.saechsische-schweiz.de | www.winter-sterne.de

Winterbroschüre zur Ansicht unter:
https://www.saechsische-schweiz.de/fileadmin/userfiles/TVSSW/PDF/Winter/Broschuere_A4_Winter_130519_Ansicht_doppel.pdf

Titelseite der Winterbroschüre und Bildarchiv Sächsische Schweiz im Winter:
http://www.press-area.com/elbsandsteingebirge-saechsische-schweiz/bildarchiv/sonderthemen/winterkampagne.html

Herausgeber:
Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21, 01796 Pirna
T.: +49 3501 4701-47, E-Mail: info(at)saechsische-schweiz.de
www.saechsische-schweiz.de

Pressekontakt:
Sebastian Thiel
THIEL Public Relations e. K., Ostra-Allee 35, 01067 Dresden
T: +49 351 3148890, E-Mail: presse(at)saechsische-schweiz.de

Über den Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.:
Der Tourismusverband Sächsische Schweiz ist ein seit 1991 eingetragener Verein mit Sitz in Pirna/Sachsen. Kernaufgaben sind die Vertretung touristischer Interessen im ehemaligen Landkreis Sächsische Schweiz sowie die überregionale und internationale Vermarktung der Destination Sächsische Schweiz. Aktuell zählt die Organisation etwa 400 Mitglieder und kooperiert mit mehr als 600 Unternehmen, Institutionen, Verbänden und Privatpersonen.

Über die Tourismusregion Elbsandsteingebirge/Sächsisch-Böhmische Schweiz:
Das Elbsandsteingebirge – bestehend aus Sächsischer und Böhmischer Schweiz – ist eine der spektakulärsten Naturlandschaften Europas. Die grenzüberschreitende Region befindet sich im äußersten Südosten Deutschlands sowie dem Norden Tschechiens und ist nur wenige Kilometer von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt. Die Landschaft fasziniert durch ihren Formenreichtum – mit Tafelbergen, Hochflächen, Felsenriffen, Felsnadeln, Schluchten, Wäldern sowie dem Elbtal. Ein Großteil der insgesamt etwa 710 Quadratkilometer großen Region mit seiner reichen Flora und Fauna ist beiderseits der Grenze als Nationalpark geschützt. Im Süden schließt sich das stark vom Vulkanismus geprägte Böhmische Mittelgebirge mit markanten, kegelförmigen Bergen an. Gemeinsam mit der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz ergibt sich so ein zusammenhängendes Landschaftsschutzgebiet von etwa 1800 Quadratkilometern.